Corpse Reviver No. Blue: Das Blue Curaçao Rezept
corpse reviver no blue

Blue Curaçao Drinks sind out und so richtig 1990?! Dann schaut Euch mal den Corpse Reviver No Blue an.

Die Story hinter dem Corpse Reviver No Blue

Nachdem blaue Drinks in den 90ern populär waren, galten sie in 2000ern eher als unbeliebt. Unter Bartendern gab’s hetze gegen drinks wie „Blue Lagoon“ oder „Swimming Pool“. Blue Curaçao hatte ausgedient. Es wurden sogar „hater“ Gruppen auf Facebook gegründet. Eine dieser Gruppen hieß „A Jihad on all blue drinks“.
Und dann gab es 2007 den Bacardi Brand Ambassador Jacob Briars aus New Zealand. Dieser fand die Kampagne auf Facebook gegen blaue Drinks überzogen und schnappte sich einen beliebten Cocktailklassiker, den Corpse Reviver No. 2 und „färbte“ ihn blau ein. Er tauschte im Rezept Cointreau gegen Blue Curaçao. Eigentlich als Scherz gedacht, wurde sein Drink sehr beliebt…

Corpse Reviver No. Blue

Die Zutaten für den Corpse Reviver No Blue

Fangen wir bei dem Gin an. Gerade bei dieser Spirituose gibt es unzählige Optionen und Sorten, die bei diesem Drink eingesetzt werden könnten. Moderne New Western Gin und auch London Drys. Beinahe egal, solange das Destillat nicht zu floral ist! Ich habe mich mit dem Rutte Celery Gin für ein klassischeres Profil entschieden. Eher zitruslastige Gin wie der Malfy con Limone oder ein Gin Sul können ebenfalls spannende Ergebnisse liefern.

Beim Blue Curaçao steht bei mir ebenfalls ein Produkt aus den Niederlanden im Regal. Mit DeKuyper machst Du in Sachen Likör allgemein nichts verkehrt. Alternativen wären noch von Giffard oder Bols.

Den französischen Apertif-Wein Lillet Blanc muss man nicht immer nur mit Russian Wild Berry verpanschen. Hier findet er auch Verwendung. Wer etwas mehr Geld in die Hand nehmen will, darf sich auch für den italienischen Cocchi Americano entscheiden. Dieser ist weniger floral als der Lillet Blanc und gibt etwas mehr „würze“ in den Drink.

Corpse Reviver No. Blue

Rezept für den Corpse Reviver No Blue

  • 25 ml Gin
  • 25 ml Orangenlikör – Blue Curaçao
  • 25 ml weißer Aperitif-Wein
  • 20 ml Zitronensaft
  • Einige Sprüher Absinth

Methode

Alle Zutaten auf Eis schütteln. Doppelt in ein Cocktail- oder Coupe-Glas abseihen.

Nicht vergessen: vorher das Glas mit Absinth besprühen.

* gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Wenn Ihr diese für Eure Bestellung verwendet, erhalte ich eine kleine Provision.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.