20th Century Cocktail: Gin Klassiker mit Dutch Cacao
20th Century Cocktail

Der 20th Century Cocktail – Gin, Zitrone und weißer Likörwein. Dazu ein Créme de Cacao. Ein Cocktail-Klassiker, der es in meine persönliche Top 5 geschafft hat. Er ist nicht laut, hat keine ausgefallene Deko, kein grün, kein rot. Er ist einfach ein Resultat klassischer Cocktailkunst.

Es ist nun beinahe zwei Jahre her, dass ich zum ersten Mal einen „20th Century Cocktail“ bestellt habe. Und das nicht irgendwo. Es war am Tresen des Le Lion in Hamburg. Zuvor trank ich einen hervorragenden „Singapore Sling“ und dachte, es könne nicht mehr besser werden. Ich erinnerte mich an eine „Trinkabenteuer“ Folge von Jörg Meyer, in der es um den  „20th Century Cocktail“ ging. Da wusste ich, das muss der Cocktail Nummer zwei werden. Nach kurzer Bestellung servierte mir Löwen-Barkeeperin  Janine Quandt das Ding.  „Eine gute Wahl“, sagte sie und nickte mir zu. Ein Wow-Effekt beim ersten nippen. Der Rest des Abends ist Geschichte…

Aber eines ist seit dem klar:
Würde man mir einen „Last Word“, eine „White Lady“ oder einen „20th Century Cocktail“ auf den Tresen stellen, so fiele meine Wahl immer wieder auf den „20th Century Cocktail“.

Die Story hinter dem 20th Century Cocktail

Ein britisher Barkeeper Namens C. A Tuck erfand den „20th Century“ um 1937. Dabei benannte er Drink nach einen Zug, dem „Twentieth Century Limited“. Dieser Zug verband New York City und Chicago von 1902 bis 1967. Er war der luxuriösesten und schnellste Linien-Zug seiner Zeit. Zudem war seine Erscheinung ein beliebtes Werbe-Motiv für damalige Anzeigen und Plakate im Art Dèco Stil.
W.J. Tarling veröffentlichte den Cocktail im  Jahr 1937  im „Café Royal Cocktail Book“.
 

20th Century Cocktail

Die Zutaten 

Die Zubereitung des  „20th Century Cocktail“ ist ein kleiner Seiltanz. Sowohl in den Mengenangaben im Rezept, als auch bei der Wahl der zu verwendenen Flaschen. Fangen wir vorne an…

Der Gin: Wie bei jedem klassischen Gin Cocktail, ist die Wahl eines London Dry Gin im Ergebnis akzeptabel. Hier empfiehlt sich ein Sipsmith London Dry Gin. Die Bar „Le Lion“ setzt wie bei vielen ihrer Cocktails auf den Celery Gin aus dem Hause Rutte.
Beide Rezepte mit Sipsmith und Rutte sind großartig und lege ich jedem geneigten Gin-Liebhaber an’s Herz.

Nun verweilt seit kurzem eine Flasche in meinen Gin Regal, welche sich für die Anwendung in einen „20th Century Cocktail“ einfach anbietet. Der Brooklyn Gin. Setzt Jörg Meyer mit Rutte auf subtilen Sellerie, so setze ich mit dem New Yorker Destillat auf Koriander und mehr Zitrus. Funktioniert prima!

20th Century Cocktail

Weitere Zutaten

Der Crème de Cacao: Es gibt so einige Sorten Crème de Cacao auf dem Likör-Markt. Vorab ausschliessen kann man die braunen. Denn nur klare Crème de Cacao gehören in den „20th Century“.  Und wieder kommt Löwen Chef Meyer in’s spiel. Dieser hat nämlich eigens mit der holländischen Firma De Kuyper den Dutch Cacao Likör kreiert. Meyer selber müsste lügen, wenn der Dutch Cacao nicht aus der eigenen Vorliebe zum „20th Century Cocktail“ entstanden ist.
Fazit: Ihr könnt andere Crème de Cacao probieren, für mich gehört ein Dutch Cacao in den „20th Century“.
Ausführlichere Infos zum Dutch Cacao erhaltet ihr hier.

Der weiße Likörwein: Hier verhält es sich ähnlich, wie mit dem Crème de Cacao. Ihr könnt z.B. den bekannten Lillet nehmen. Aber! Ein Cocchi Americano macht den Drink nochmal eine Stufe besser und gibt mehr tiefe. Empfehlung!

20th Century Cocktail

Das Rezept für den 20th Century Cocktail

  • 50 ml Gin
  • 30 ml Crème de Cacao weiß
  • 30 ml weißer Likörwein
  • 10 ml Zitronensaft

Methode

Alle Zutaten auf Eis shaken und doppelt ins vorgekühlte Coupette oder Martini-Glas abseihen. Mit einer Zitronenzeste garnieren.

* gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Wenn Ihr diese für Eure Bestellung verwendet, erhalte ich eine kleine Provision.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.