Jungle Bird Cocktail: Tiki mit Campari und Rum

Der Jungle Bird Cocktail ist ein Tiki Cocktail mit einem interessanten Twist! Er ist einer der wenigen Rum Cocktails, die tropische Aromen mit dem italienischen Bitter Campari kombinieren.

jungle bird cocktail

Die Story des Jungle Bird Cocktail

Der Jungle Bird ist ein Tiki Cocktail aus den späten 70er Jahren, der der Aviary Bar im Kuala Lumpur Hilton zugeschrieben wird. Er fristete ein Schattendasein und war wenig populär, bis der Tiki-Revivalist Jeff „Beachbum“ Berry ihn 2009 in seinem Buch „Beachbum Berry Remixed“ veröffentlichte. Seitdem entdeckt man ihn zum Glück wieder vermehrt auf Barkarten und Cocktail-Blogs.

jungle bird cocktail

Campari im Tiki Cocktail?

Eine der Hauptzutaten ist tatsächlich Campari, der populärste Vertreter der Familie der bitteren Apéritifs. Aber wer hätte es gedacht, die Kombination aus italienischen Bitter, Rum und Ananas ist wirklich eine klasse für sich.

Der Rum: Das Original-Rezept verlangt nach einem Dark Rum. Und zwar nach dem Blackstrap Rum. Dieser ist allgemein schwieriger zu bekommen. Ich verwende deshalb gerne den Pampero Aniversario Rum. Dieser Blend aus Venezuela ist sicherlich kein Geheimtipp, aber dennoch ein must have für jede Homebar. Der Südamerikaner ist würzig, karamellig und richtig schön holzig. Gefällt mir sehr im Jungle Bird. Ebenfalls eine Empfehlung, wenn ihr euch einen Mr. Bali Hai oder Dark ’n‘ Stormy mixt.

Eine weitere Empfehlung ist der Smith & Cross. Dieser ist ein Navy Strength Rum mit satten 57% Vol. ist mein „to go“ Rum, wenn ich für ein Rezept einen gelagerten jamaikanischen Rum benötige. Mild, karamellig, typisch „Jamaica, exotische Früchte, eine sehr dezente Holznote. Das Ding macht einfach richtig Spaß. Aber Vorsicht, man merkt ihm seine 57% Vol. nicht an. 

jungle bird cocktail

Welcher Sirup ist der richtige?

Der Zucker Sirup: Zuckersirup ist nicht gleich Zuckersirup. Ihr könnt für euren Jungle Bird einen einfachen weißen Zuckersirup verwenden. Das ist dann der sogenannte „Simple Syrup“. Den macht ihr euch entweder selber  (Mengenverhältnis eins zu eins, Zucker, Wasser) oder bestellt ihn euch von Brands wie Monin oder Giffard. 

Der Demerara Sirup: Demerara Rohrohrzucker ist nicht weiß, sondern braun. Dies kommt daher, dass er einen höheren Melassegehalt hat als sein weißer Kollege. Zusätzlich hat er einen leicht malzigen-karamelligen Geschmack, welches ebenfalls am höheren Melassegehalt liegt. Selber machen geht hier auch. Ich bediene mich gerne an den Sirup von Clèment. Clement, die neben ihrer ausgezeichneten Rhum (Schreibweise mit H ist korrekt, da es sich um französischen Rhum Acricole handelt) Auswahl auch einen Demerara Sirup anbieten.

Wer sich mehr über Sirup informieren möchte, dem lege ich diesen ausführlichen Sirup-Artikel vom Kollegen Eye for Spirits an’s Herz.

Jungle Bird Cocktail
f

Das Rezept für den Jungle Bird Cocktail

45 ml dunkler Rum
22 ml Campari
45 ml Ananassaft
15 ml Limettensaft
15 ml Demarara Sirup

Methode

Kräftig auf Eis Cubes oder shaken und in ein mit Crushed Eis oder Nugget Ice gefülltes Double Old Fashioned Glas abseihen.

Traditionell mit Ananasspalten, Ananasblättern und Kirschen garnieren.

jungle bird cocktail

* gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Wenn Ihr diese für Eure Bestellung verwendet, erhalte ich eine kleine Provision.

Mehr Rum Cocktails

Hier geht’s zu den Rezepten:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.