Whisky Sour ohne Bourbon: Der Scotch Sour
Scotch Sour

Viele beschränken sich auf Whisky Sour mit Bourbon. Dabei bieten Scotch Sour ein vielfältiges Angebot und machen sich ebenfalls hervorragend.

Whisky, Zitronensaft und Zuckersirup. Nur Drei Zutaten. Das klingt simpel. Jedoch kommt es auf die Balance an, die dieser Drink unbedingt erfordert. Daher gibt es nicht DAS Standard-Rezept für alle Whisky Sour. Je nach Whisky muss man es neu angleichen. Folgend mein Rezept für den „Scotch Sour“ mit dem Famous Grouse.

 

Scotch Sour

Die Zutaten für den Whisky Sour

Grundsätzlich kann man jede Art von Whisk(e)y in einen Sour verarbeiten. Nun würde ich nicht die super rare 50 Flaschen small batch für je 200 Euro in einen Sour versenken. Aber bei Blended Scotch oder Single Malt zwischen 10 und 45 Euro kann man ruhig schon mal etwas Zucker und Säure hinzugeben.

Ich habe mich für den Famous Grouse entschieden. Einer der beliebtesten Blends aus Schottland. Der Blend ist wie so oft geheim. „Macallan“ und „Highland Park“ sollen aber im Famous Grouse enthalten sein. Ein junger Schotte ohne viel schnick schnack

Den schnick schnack hole ich mir bei meinem Rezept aus zwei weiteren Zutaten. Dem Wood Bitters von The Bitter Truth und dem Waldpilze Essenz von Thomas Henry. Diese Mischung aus Waldpilz Umami, trockenem Eichenholz und Kräutern passt hervorragend zum „Landwhisky“ und geben meinem Whisky Sour mehr tiefe.

Ich bin kein Fan von rohem Ei in Getränken, daher benutze ich entweder den Fee Foam von den Fee Brothers oder die Variante mit Aquafaba –  Aquafaba ist Kichererbsenwasser, die Flüssigkeit die übrig bleibt, wenn Ihr Euch ein Glas Kichererbsen holt. 

scotch sour

Das Rezept für den Whisky Sour

  • 60 ml Blended Scotch Whisky
  • 30 ml Zitronensaft
  • 20 ml Rohrzucker Sirup
  • 3 Drops Thomas Henry Waldpilze Essen (optional)
  • 2 Dash The Bitter Truth Wood Bitters (optional)
  • Ein Eiweiß oder einen Veganer Foam builder (optional)

Methode

Alle Zutaten bis auf Eiweiß/veganer Foam builder zuerst auf Eis shaken. Dann nochmal einen Dry Shake, also ohne Eis – aber dafür das Eiweiß oder den veganen Foam builder hinzugeben. Double strain in einen Tumbler auf Eis oder „striaght up“ in ein Nick & Nora Glas.

Anschliessend mit einer Zitronen- oder Orangenzeste garnieren. Eine Maraschino Kirsche tut es auch.

* gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Wenn Ihr diese für Eure Bestellung verwendet, erhalte ich eine kleine Provision.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.