Gimlet: Der Shortdrink Klassiker mit Lime Juice Cordial
gimlet

Der Gimlet – Ein weiterer großer Cocktail Klassiker unter den Shortdrinks und das mit nur zwei Zutaten. Easy to make. Ich zeige Euch das Rezept mit dem Rose’s Lime Juice Cordial und einen ganz besonderen overproof Gin.  

Bevor wir ins Detail gehen gibt es zwei wichtige Dinge zu klären:

  1.  Es gibt hunderte von Diskussionen im Internet in denen es darum geht, ob ein Lime Juice Cordial oder  Limettensaft in den Gimlet gehört. Für mich ist der Fall klar: Es muss ein Lime Juice Cordial sein. Die Variante mit Limettensaft ist mir zu nah an einem Gin Sour, auch wenn die Rezeptur für einen Sour unumstritten ein anderes ist.
  2. Viele Barkeeper verschmähen den Lime Premix von Rose’s und stellen ihren Lime Cordial selber her. Völlig in Ordnung. Wer kann, der kann. Nun geht’s bei It’s a Drink aber vorrangig um eure Homebar. Drum scheut euch nicht um den Rose’s Lime Juice Cordial. 

gimlet

Die Story des Gimlet

Sir Thomas Desmond Gimlette. Ein General bei der Royal Navy soll wohl als erster die Idee gehabt haben Gin mit Lime Cordial zu vermischen. Dies war Ende des 1900 Jahrhunderts – Entstehungsort auf irgendeinen britischen Schiff. Denn der Lime Juice Cordial wurde eigentlich aus medizinischen Gründen getrunken. Um ihn haltbarer zu machen, gab eine nicht unerhebliche Menge an Gin obendrein…
Ihr merkt schon, diese Story weißt parallelen zu der des Gin and Tonic auf. Die britischen Seefahrer waren halt einfach Überlebenskünstler und Genussmenschen zugleich. 

Bekanntheit erreichte der Gimlet später aus Raymond Chandler’s Roman „Der lange Abschied“. Hauptfigur im Roman ist der Privatdetektiv Philip Marlowe. Dessen Klient, Terry Lennox‘ Lieblings-Cocktail ist der Gimlet. Ein Zitat von ihm lautet:

„Wir saßen bei Victor in einer Ecke der Bar und tranken Gimlets. Die haben keine Ahnung, wie man die macht!“, sagte er. „Was die hier einen Gimlet nennen, ist einfach Zitronen- oder Limettensaft mit Gin und einem Schuß Zucker und Bitterbier (Bitters). Richtiger Gimlet besteht zur einen Hälfte aus Gin und zur anderen aus Rose´s Lime Juice und aus sonst nichts. Aber das schlägt sämtliche Martinis haushoch.“

Recht hat er, der Lennox, allerdings ist sein genanntes Mischungsverhältnis mit 2 zu 1 zu süß. Bevorzugt wird dieser Tage mit 3 zu 1 zubereitet.

gimlet

Rose’s Lime Juice Cordial für den Gimlet

Wie bereits geklärt, ist der Rose’s Lime Juice Cordial also ein geeignetes Produkt für euren Gimlet. Was ist nun der Unterschied zum Limettensaft? Es ist so, dass sich der Lime Juice Cordial genau zwischen Limettensaft und Limettensirup befindet. Das heißt, er hat mehr Zucker als Limettensaft, andererseits weniger als Limettensirup. Zudem ist der Wasseranteil höher als beim Sirup, was man auch an seiner Konsistenz bemerkt.
Mit der Säuregehalt verhält es sich ähnlich. Auch hier siedelt sich der Cordial zwischen Limettensaft und Sirup an.

gimlet

Der richtige Gin für den Gimlet

Mit einem London Dry kann nichts schief gehen. So die sichere Variante. Klassische Cocktails können und wollen jedoch gern getwistet werden – zumindest in meiner Home Bar. Bei der heutigen Auswahl an Gin auch kein Problem.
Sipsmith hat neben seinen London Dry Gin unter anderen den Sipsmith V.J.O.P. Gin. V.J.O.P. steht für „Very Juniper Over Proof“. Diese Bezeichnung sagt uns zwei Dinge: Zum einen handelt es sich um einen sehr sehr Wacholder betonten Gin, zum anderen ist dies ein „Stark-Gin“. Demnach ein sogenannter Navy Strength Gin.  Mein Tip für euren Gimlet.

Wer nach diesem Beitrag noch etwas tiefer in die Thematik des Gimlets gehen möchte, dem empfiehlt sich der Bericht der hoch geschätzten Kollegen auf Cocktailbart.de

f

Das Rezept für den Gimlet

60 ml Gin
20 ml Rose’s Lime Juice Cordial

Methode

Beide Zutaten auf Eis shaken und in eine vorgekühlte Coupette oder Nico & Nora Glas doppelt abseihen.

Mit einem Limettenrad oder gedörrten Limettenscheibe garnieren.

gimlet

Musiktipp zum Drink:
Sidewinder – Plain Song

* gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Wenn Ihr diese für Eure Bestellung verwendet, erhalte ich eine kleine Provision.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.