Sloegroni: Der fruchtige Negroni mit Sloe Gin
sloegroni

Der Sloegroni – Ihr mögt Negroni? Gut so, bitte weiter lesen. Ihr mögt keine Negroni? Nicht gut, trotzdem weiter lesen. Ich verspreche Euch, ihr werdet belohnt. Denn ein Sloegroni ist durch die Zugabe von Sloe Gin zugänglicher als ein normaler Negroni und deshalb für viele, die es fruchtiger und süßer mögen, die optimale alternative gegenüber dem großen Bruder der ja ohne den beerigen Schlehenlikör serviert wird.

Sloegroni = Schlehenlikör + Negroni

Die Gleichung ist simpel. Man nehme das klassische Negroni Rezept, welches Gin, roten Wermut und Campari zu gleichen teilen vorsieht (meist 25 ml). Ergänzt wird dieses Rezept um die selbe Menge an Sloe Gin. Um ungefähr die gleiche Füllmenge zu erlangen reduziert ihr von den Standard 25 ml auf 20 ml pro Zutat. Et voilà, fertig ist der moderne Klassiker.

Es gibt andere Rezepte, da wird der rote Wermut einfach durch den Sloe Gin ersetzt. Könnt ihr machen. Aber Negroni ohne Wermut? Fühlt sich nicht richtig an… 

sloegroni

Die Zutaten für den Sloegroni

Der Gin im Zusammenspiel mit dem Sloe Gin: Die Kombinationen sind hier ja schier unendlich. Jedes 300 Seelen Dorf vertreibt mittlerweile seinen eigenen „einzigartigen“ Gin. Das macht’s nicht unbedingt einfacher und erst recht nicht immer besser. Grundsätzlich würde ich bei dem Sloegroni einen London Dry ähnlichen Gin verwenden. Zu stark gezuckerte Vertreter machen den Sloegroni nämlich zu süß. Denkt daran, dass sowohl der Schlehenlikör als auch der rote Wermut ohnehin genügend Zucker in Euren Negroni bringen.

Um das Problem etwas abzukürzen und für Euch einfacher zu gestalten: Ich für meinen Teil verwende am liebsten Gin und Sloe Gin vom selbigen Hersteller. In diesem Fall: Elephant Gin. 

Weitere Hersteller, die neben einen wacholderlastigen Gin auch Sloe Gin im Repertoire führen, wären die beiden Engländer Sipsmith und Hayman’s oder der Rutte aus den Niederlanden.

sloegroni

Der rote Wermut

In dieser Kombination gefällt mir der Dolin Rouge sehr gut. Diesen verwende ich ebenfalls häufig für meinen normalen Negroni. Ihr mögt es würziger und komplexer? Dann versucht den Carpano Antica Formula, einer der beliebtesten roten Wermut aus Italien. Ein Martini Riserva Speciale Rubino sei an dieser Stelle ebenfalls zu empfehlen.

Kollege Galumbi verwendet in seinem Rezept gerne den Cocchi Rosa Americano. Rezept hier.

sloegroni

Das Rezept für den Sloegroni

  • 20 ml Sloe Gin
  • 20 ml Gin
  • 20 ml roter Wermut
  • 20 ml Campari

Methode

Alle Zutaten auf Eis rühren und in ein mit Eis gefülltes Double Old Fashioned Glas abseihen.

Mit einer Orangenscheibe garnieren. 

sloegroni

Musiktipp zum Drink:
Jinsang – First luv.

* gekennzeichnete Links sind Affiliate-Links aus dem Amazon-Partnerprogramm. Wenn Ihr diese für Eure Bestellung verwendet, erhalte ich eine kleine Provision.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.